Dem Jens seins...

tauchen~musik~tae kwon do~allerlei anderes zeugs
 
 

Archiv

G 8 und was hat es gebracht?

Der Gipfel der Führer der vermeindlich acht stärksten Wirtschaftsmächte in der mecklenburgischen Provinz ist bendet. Es muss ein wichtiges Treffen gewesen sein, denn die Sicherungsmaßnahmen waren hoch wie noch nie zuvor. Naja, wir konnten schießlich auf jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen, was den Bau von Mauern und Zäunen angeht.
Ohne den Texaner wäre bestimmt nur die Hälfte notwendig gewesen. Das öffentliche Interessen wäre auch nie so hoch gewesen.
Ich habe vor einigen Jahren Clinton nach TXL fahren sehen und das war schon beeindruckend. Damals fuhr ein schwarzer Geländewagen mit offnener Lucke und einem GI am MG hinter der Limousine des Präsidenten. Heute werden für seinen Nachfolger 12 Mio € Steuergelder ausgegeben. Unglaublich!! Ist das vielleicht pure Angst? Wer soll die haben und vor wem? Wir vor den Mächtigen, oder die Mächtigen vor uns? Ganz klare Antwort: Wir vor den Mächtigen. Die trafen sich völlig abgeschottet im Paradie an der Ostsee und haben beratschlagt, wie sie uns vor uns selbst schützen können. Vor unserem unstillbaren Verlangen nach Energie. Wenn wir so weiter machen wie bisher, wird es bald dunkel auf Mutter Erde. Nun einigte man sich auf den Klima-Kompromiss, die Erwärmung unseres Planeten bis 2050 um maximal zwei Grad zuzulassen. Glückwunsch an alle. Das ist nicht mehr als ein Kompromiss. Maximal zwei Grad in allen Gebieten unserer Erde, aber auch an den Polen. Die werden uns wegschmelzen und den Wasserspiegel der der Weltmeere ansteigen lassen. Was das heißt, weiß jeder. Respekt. Da nutzt es auch nicht viel, wenn Russen und Amerikaner gemeinsam in Aserbaidschan eine Raketenabwehrbasis betreiben. Da kann man schon mal Magenprobleme bekommen...

1 Kommentar 9.6.07 22:40, kommentieren